DGNB Stadtquartiere

 

Während bei einem Gebäude lediglich eine Lebensdauer von 50 Jahren angenommen wird, kann die Planung eines Stadtviertels jahrhundertelange Nachwirkungen mit sich ziehen.

Deswegen, und weil in Zukunft ein immer größerer Teil der Bevölkerung in Städten leben wird, gewinnt nachhaltige Stadtplanung immer mehr an Bedeutung. Bisher sind Quartiersentwicklungen ein oft langwieriger und teilweise unberechenbarer Prozess zwischen Kommune und Entwickler.

Im Bereich Quartierszertifizierung stellt die „Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“ ein unabhängiges und anerkanntes System zur Verfügung. Dieses geht vor allem auf die ökologischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Belange, sowie auf technische und prozessabhängige Qualitätsanforderungen ein.

Insbesondere die Verringerung der Lebenszykluskosten und die Verbesserung der sozialen Infrastruktur, die Mixität der Quartiere aber auch Stadt-, Verkehrs- und Landschaftsplanung werden bedacht.
So spielen zum Beispiel die Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Gebäuden und übergeordnete Konzepte, wie der Umgang mit Energie, Wasser, Abfall und Verkehr eine wichtige Rolle.
Hinzu kommen Imagegewinne für das Quartier, also nicht zuletzt Marketingvorteile für Kommunen, Investoren und Nutzer.

Die DGNB-Zertifizierung hilft bei wichtigen Weichenstellungen zur Entwicklung von nachhaltigen Stadtquartieren und verschafft allen Beteiligten einen Markt- und Innovationsvorteil.